Update Woche 4.- 10.12. 2023 · Es wird ernst …

Der diesjährige Nikolaustag in einer weiß verschneiten Winterlandschaft, sollte nicht nur eine Prüfung an unsere Emotionen sein aufgrund "interessanter" Vorschriften, sondern brachte uns wieder einen Schritt näher an die Realisierung unserer Schokoladenmanufaktur, was weitere Planungen mit sich zog.

Update Woche 4.- 10.12. 2023 · Es wird ernst …

In weiteren Schritten gehen wir vorwärts. Wie ihr vielleicht in den anderen Beiträgen bereits gelesen habt, konnte unser erster Wunschtermin als Eröffnungstag am 17.11. nicht in die Tat umgesetzt werden (siehe Bericht hier), jedoch folgte in der vergangenen Woche dann der positive Bescheid bezüglich Befähigung (siehe hier). Allerdings darf man ohne Gewerbeberechtigung und ohne Betriebsanlagengenehmigung immer noch nicht die Türen öffnen. Und ohne diese Genehmigungen, möchten wir auch nicht das Risiko eingehen, Waren einzukaufen oder Firmen für den Umbau fixe Termine zu vergeben.

Nun, in dieser Woche, sollte sich all dies ändern.
Die nächsten Weichen sind gelegt, wir sind wieder einen Schritt näher gekommen:
Am 12.12. erhielt ich die Gewerbeberechtigung und darf somit nun, zusammen mit der bereits vorliegenden Befähigung, mit Schokolade ein Gewerbe führen.
Dazu bedarf es aber wie gesagt Räumlichkeiten, in welchen produziert werden darf. Der Termin bezüglich Betriebsanlagengenehmigung, dessen mündliche positive Aussichten wir bereits vorab erhielten, stand nun an. Morgens um 8:30 Uhr am winterlich verschneiten Nikolaustag sollte es soweit sein. Insgesamt wurden für diesen Termin 10 Menschen geladen inklusive uns beiden. Insgesamt waren wir zwar nur 5, aber der Rest konnte schriftlich geklärt werden. 
Das Ergebnis dieses Termins war Folgendes: Die bereits bekannte Zeichnung wurde nun mit dem „Original“ verglichen und die Räumlichkeiten somit gemeinsam begutachtet. Man stellte fest, dass der Genehmigung fast nichts entgegen stünde. Nur zwei Dinge wurden bisher nicht thematisiert: Von dem zukünftigen Produktionsbereich führt eine 65cm breite Tür in den Waschbereich, von welchem eine Tür dann zum Mitarbeiter WC führt. Im WC Raum ist eine Lüftung vorhanden, ebenfalls im Produktionsbereich. Doch dieser kleine Zwischenraum, welcher etwa 1-2m² groß sein dürfte, hat dies nicht. Die zwei Türen in diesem Raum reichen nicht aus, wir sind nun verpflichtet, dort eine Lüftung einzubauen (Fenster gibt es keines), eine dieser beiden Türen muss zusätzlich noch um 15cm verbreitet werden. Das heißt Mauer entsprechend einreißen und neue Tür einsetzen. Für uns als kleinen Familienbetrieb unverständlich, da das Thema „Sicherheit“ und „Hygiene“, welche schließlich von „Experten“ festgelegt wurden, zwar als Grund genannt wurde, näher erläutert konnte es nicht werden. Ich fasse noch einmal zusammen: Ein 1,5m² kleiner Raum mit zwei Türen, wo nach dem WC Gang die Hände gewaschen werden sollen, braucht nicht nur eine zusätzliche elektrische Lüftung, sondern die Tür muss auch vergrößert werden. Eine neue Prüfung an unsere Emotionen: nicht so viel drüber nachdenken, sondern einfach machen. Und so kommt diese Zeit und die Kosten „einfach“ mit drauf auf unsere Aus- und Aufgabenliste, immer positiv denken. Denn ihr wisst: Wir wollen diese Chocolaterie. Und das geht nur mit Lüftung und breiter Tür. Es wäre schön blöd für uns, hier jetzt einzuknicken oder für „dicke Luft“ zu sorgen.

Oder anders gesagt: Wir müssen nun die Tür verbreitern und eine elektrische Lüftung einbauen, aber wenn wir dies erledigen, dann steht der Genehmigung nichts im Wege.

Daraus folgten dementsprechend interne Gespräche über die weiteren Vorgehensweisen. Und „zufällig“ haben sich auch wunderbare Möglichkeiten ergeben, das Ganze zu finanzieren. Auch wenn das Budget begrenzt ist und somit die Ausgaben gut durchdacht werden müssen, weshalb wir parallel das Crowdfunding ins Leben rufen, haben wir nun weder behördlich noch finanzielle Hürden vor uns. Wir haben daher die restliche Zeit der Woche genutzt, um nochmal genau zu kalkulieren und zu planen, welche Termine für die kommende Woche anstehen wie Bestellungen aufgeben, Firmen beauftragen, Mietvertrag unterschreiben, Firmenkonto eröffnen und vieles mehr. Was genau wann und mit welcher Umsetzung geschieht, werden wir im nächsten Update euch mitteilen.

Wir haben daher bereits einen neuen Eröffnungstermin im Kopf, da wir aber abhängig sind von Lieferzeiten, was zur Weihnachtszeit nicht gerade leichter wird, und von den freien Terminen der Firmen, werden wir den Termin erst bekannt geben, wenn wir es genau(er) wissen, aber wenn es klappt, wird der Geburtstag meines Mannes diesmal ein völlig anderer und zeitgleich der Geburtstag Güssings erster Schokoladenmanufaktur 😉. Ihr habt aber die Möglichkeit, via Crowdfunding uns zu unterstützen, entweder mit einem freien Beitrag oder durch Auswahl eines „Dankeschöns“, quasi eine Art Vorbestellung. Wir starten das Crowdfunding aus dem Grund, als dass wir wie gesagt trotz Startkapital Einsparungen machen müssen. Ein erhöhtes Startkapital Dank Crowdfunding ermöglicht es uns, auf vielerlei Ebenen besser arbeiten und bessere Produkte und/ oder eine größere Auswahl anbieten zu können. Wer mehr Infos über das Crowdfunding erfahren möchte, klickt bitte auf den Link s.u.

Unterstützen
Unterstützen

Diesen Beitrag Teilen

Twitter
Facebook
Telegram
WhatsApp
XING
LinkedIn
Email
Print
Die letzten Beiträge
Kunden & Nutzer Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert